sonstige Sportarten
Tankink in Plauen mit den größten Reserven

Die Auftaktetappe der Deutschlandtour geht an den Niederländer Bram Tankink. Der 26 Jahre alte Radprofi vom Quickstep-Team setzte sich auf dem Teilstück von Altenburg nach Plauen durch und feierte den ersten Profisieg.

Zum Auftakt der Deutschland-Tour hat sich der Niederländer Bram Tankink den ersten Profisieg seiner Karriere geholt. Auf der Etappe von Altenburg nach Plauen setzte sich der 26-Jährige aus dem belgischen Quickstep-Team nach 164,2km durch.

"Das war ein Tag, den keine Sau braucht", ließ Jörg Jaksche (Ansbach/Liberty Seguros) nach der Zieldurchfahrt seinen Gefühlen freien Lauf. "Jeder weiß, was bei dem schweren Profil der Rundfahrt uns in den nächsten Tagen noch bevorsteht, deshalb wollte niemand zuviel Kräfte vergeuden." Als bester Deutscher kam Sebastian Siedler (Zedtlitz/Wiesenhof) auf Platz sechs an.

Jan Ullrich im Hauptfeld

Auch der große Favorit Jan Ullrich (T-Mobile) kam als 16. im Hauptfeld 3:07 Minuten hinter dem Sieger an. "Wir wollten noch nicht so viel tun, um die Ausreißer zurückzuholen. Deshalb haben wir mit Gerolsteiner nur dafür gesorgt, dass der Vorsprung noch nicht zu groß wird", sagte Ullrich, der momentan an den Folgen einer Erkältung laboriert.

"Mit dem Ergebnis können wir gut leben", sagte Teamchef Olaf Ludwig. "Wichtig war nur, dass wir auf die stärkste Konkurrenz von Gerolsteiner, CSC und Rabobank keine Zeit verloren haben." Gleicher Ansicht war der Sportliche Leiter Mario Kummer: "Das war heute keine Vorentscheidung. Wir haben die Lage im Feld stets unter Kontrolle gehabt, die Spannung bleibt uns erhalten."

Tankink setzte sich in 4:00:23 Stunden vor zwei weiteren Ausreißern durch, dem Spanier Juan Cobo Acebo (Saunier/0:48) und dem Franzosen Bernhard Eisel (Francais des Jeux/0:51). Der Holländer hatte sich 15km vor dem Ziel von seinen beiden Fluchtgefährten abgesetzt und sich auch durch einen Sturz nicht vom Erfolgsweg abhalten lassen. Die drei Ausreißer behaupteten sich seit der "Steilen Wand von Meerane" rund 140km lang vor dem Hauptfeld.

Die zweite Etappe führt am Dienstag über 199km von Pegnitz nach Bodenmais. Die Rundfahrt endet nach neun Etappen und 1530km am 23. August in Bonn. Am Start mittags in Altenburg waren 163 von ursprünglich 168 gemeldeten Fahrern aus 21 Mannschaften, darunter allen 20 Protour-Rennställen sowie dem deutschen Continental-Team Wiesenhof. Auf der ersten Etappe mussten bereits zwei Fahrer nach Stürzen aufgeben.

© SID

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%