sonstige Sportarten
Teamwertung 2005 geht an das Team T-Mobile

Team T-Mobile kann nach dem vepassten Sieg von Jan Ullrich bei der Tour de France doch noch einen Sieg feiern. In der Mannschaftswertung setzten sich die Bonner klar gegen den Konkurrenten Discovery Channel durch.

Das ganz große Ziel wurde verfehlt, doch der Gewinn der Mannschaftswertung wird im T-Mobile Team nicht nur als Trostpreis angesehen. "Gemeinsam mit Armstrongs Truppe von Discovery Channel haben wir die Tour geprägt. Wie unsere Fahrer gekämpft haben, das war toll. Darauf sind wir stolz", bilanzierte der designierte Teamchef Olaf Ludwig.

"Es gab nun einmal einen unschlagbaren Armstrong

Zum dritten Mal nach 1997 und 2004 stellte der Bonner Radrennstall die beste Tour-Mannschaft. "Es gab aber nun einmal einen unschlagbaren Armstrong. Das müssen wir neidlos anerkennen", meinte Sportdirektor Mario Kummer: "Aber wir haben es in diesem Jahr mehrmals geschafft, ihn zu isolieren und das Rennen mit unseren Attacken schwer gemacht."

Zwei Etappensiege durch Alexander Winokurow und Giuseppe Guerini, dazu drei zweite Tagesplätze und der dritte Rang von Jan Ullrich auf dem Podium - so lautete die Bilanz von T-Mobile am Ende der dreiwöchigen Tour.

Winokurow bleibt hinter den Erwartungen zurück

So sorgte einzig das Abschneiden des hinter den Erwartungen zurückgebliebenen Alexander Winokurow (Platz sechs im Endklassement) für ein wenig Enttäuschung. Die Vorstellung von Andreas Klöden, der nach einem Kahnbeinbruch auf der 17. Etappe aufgeben musste, wird indes nach dem katastrophalen Frühjahr als Erfolg gewertet.

Im nächsten Jahr will T-Mobile einen neuen Anlauf auf das Gelbe Trikot nehmen, mit Jan Ullrich als alleinigem Kapitän. Auf seinen Freund "Wino" muss er dann verzichten, der Kasache hat seinen Wechsel verkündet. Zeitfahr-Weltmeister Michael Rogers und Deutschlandtour-Gewinner Patrik Sinkewitz vom Quickstep-Team sollen die Lücke schließen, auch wenn Ludwig betont: "Ein Winokurow ist nicht zu ersetzen."

© SID

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%