Tennis ATP
Agassi wirft nach Auftaktpleite hin

Nach der 4:6, 2:6-Auftaktniederlage gegen den Russen Nikolaj Dawydenko hat Andre Agassi beim Masters-Cup in Schanghai seinen Rückzug vermeldet. Der US-Amerikaner begründete die Maßnahme mit Knöchelproblemen.

Der mit 3,7 Mill. Dollar dotierte Masters-Cup der Tennisprofis im chinesischen Schanghai ist für den US-amerikanischen Routinier Andre Agassi bereits beendet. Der 35-Jährige unterlag im ersten Match der Goldenen Gruppe dem Russen Nikolaj Dawydenko glatt mit 4:6, 2:6 und verkündete unmittelbar darauf seinen Rückzug aus dem Turnier. Damit sind von den acht qualifizierten Topspielern nur noch drei Profis am Start, nachdem am Montag unmittelbar vor seinem ersten Auftritt auch Rafael Nadal hatte passen müssen. So etwas hat es in der 37-jährigen Turniergeschichte noch nicht gegeben.

Agassi bereits Ausfall Nummer fünf

Bereits vor dem Turnier hatten Marat Safin (Russland) und Andy Roddick (USA) wegen Verletzungen auf ihren Start im 15 000 Zuschauer fassenden, modernsten Tennisstadion der Welt verzichtet. Zudem sagte Lleyton Hewitt (Australien) ab, um bei seiner hochschwangeren Frau zu sein. Titelverteidiger Roger Federer aus der Schweiz ist dagegen nach einer monatelangen Verletzungspause gerade noch rechtzeitig zum Saisonfinale fit geworden.

Agassi war bei seinem ersten Auftritt seit der Finalniederlage bei den US Open am 11. September gegen Federer chancenlos und führte als Begründung für seinen Rückzug Probleme mit dem linken Knöchel an. Die Verletzung hatte sich der der Masters-Sieger von 1990 vor einer Woche beim Raquetballspielen zugezogen. "Mit meiner Verletzung habe ich keine Chance, noch einmal hier zu spielen", sagte Agassi nach der glatten Niederlage, "es ist zu riskant für mich, und niemand will mich so sehen".

Die ATP muss nun irgendwo auf der Welt innerhalb von 24 Stunden einen Ersatzmann für den Weltranglisten-Fünften finden. Einziger Alternativspieler in Schanghai war der Argentinier Mariano Puerta, der kurzfristig für Nadal das Match gegen seinen Landsmann Gaston Gaudio bestritt und mit 3:6, 5:7 unterlag. Nadal hatte wegen einer Fußverletzung seinen ersten Start bei einem Mastersfinale abgesagt.

"Etwas muss sich ändern"

Agassi erneuerte deshalb seine alte Forderung nach einer Reform des Spielplans. "Die große Anzahl an Verletzungen zum Jahresende zeigen, dass sich etwas ändern muss", sagte der Ehemann von Steffi Graf, der mit seinem chronischen Rückenleiden ohnehin seinen Jahresplan sehr sorgfältig zusammenstellt und auf viele Turniere verzichtet.

© SID

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%