Tennis ATP
ATP-Boss will Masters-Cup in Europa

Wenn es nach ATP-Präsident de Villiers ginge, würden sich die besten Tennisprofis ab 2009 wieder in Europa zum Masters-Cup treffen. "Das Finale sollte dort ausgetragen werden, wo die meisten Zuschauer sind."

ATP-Präsident Etienne de Villiers würde es begrüßen, wenn das alljährliche Saisonfinale der acht besten Tennisprofis um den Masters-Cup ab 2009 wieder in Europa ausgetragen wird. "Für die Entwicklung auf dem chinesischen Markt war es wichtig, den Masters-Cup nach Schanghai zu vergeben. Aber das Finale sollte dort ausgetragen werden, wo die meisten Zuschauer sind. Daher wäre es sinnvoll, das Turnier in Europa nach der Hallensaison durchzuführen", erklärte der Südafrikaner.

De Villiers favorisiert dabei London als Austragungsort. Die englische Metropole hatte bereits Mitte Oktober signalisiert, den Masters-Cup austragen zu wollen. London möchte das Turnier als Generalprobe im Hinblick auf die Olympischen Spiele 2012 veranstalten.

Schanghai war 2002 erstmals Ausrichter und empfängt die Profis seit 2005 wieder zum Saisonfinale. Bis 2008 gibt es einen gültigen Vertrag zwischen Schanghai und dem Tennis-Weltverband ITF. Die diesjährige Veranstaltung findet vom 12. bis 19. November statt. Das Masters fand unter anderem von 1990 bis 1995 in Frankfurt/Main und von 1996 bis 1999 in Hannover statt.

© SID

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%