Tennis ATP
ATP weist systematische Manipulationen zurück

Die ATP hat Behauptungen über systematische Manipulationen bei ATP-Turnieren bestritten. Der Verband der Tennisprofis reagierte damit auf Aussagen des belgischen Profis Gilles Elsenee zu einem Bestechungsversuch.

Am Donnerstag hat die ATP Behauptungen über systematische Manipulationen bei ATP-Turnieren zurückgewiesen. Der Verband der Tennisprofis reagierte damit auf die Aussagen des belgischen Profis Gilles Elseneer, der einen Bestechungsversuch in der Tageszeitung The Times publik gemacht hatte.

Demnach seien ihm für eine Erstrundenniederlage zum Wimbledon-Auftakt 2005 gegen den Italiener Potito Starace 100 000 Euro geboten worden. Er habe das Angebot aber abgelehnt. Die ATP argumentierte, das Elseneers Reaktion auf das Angebot für die Integrität des Tennissport spreche. Nichts desto Trotz würden Ermittlungen in solchen Fällen durchgeführt.

© SID

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%