Tennis ATP
Auch Monte Carlo kämpft um sein Masters-Turnier

Nach Hamburg hat auch Monte Carlo einen Klage beim Verband ATP eingereicht. Damit will die Hauptstadt Monacos verhindern, dass die ATP das Masters-Turnier ab 2008 aus dem Kalender streicht.

Die Pläne der ATP, den Turnierkalender ab dem Jahr 2008 zu verändern, stoßen bei den Ausrichtern auf wenig Gegenliebe. Die Organisatoren des Turniers in Monte Carlo kämpfen mit einer Klage gegen die ATP um ihre Masters-Lizenz. Monte Carlo reichte die Klage am ATP-Sitz in Delaware/USA ein. Dort liegt seit Ende März bereits eine Klage des Deutschen Tennis Bundes (DTB), der damit ebenfalls um den Masters-Status seiner Veranstaltung am Hamburger Rothenbaum über 2008 hinaus kämpft.

Monte Carlos Turnierdirektor Zeljko Franulovic erklärte: "Dies ist ein trauriger Tag für das Tennis. Denn wir sind gezwungen, rechtliche Schritte gegen unsere eigene Dachorganisation einzuleiten, um zu verhindern, das 100 Jahre Tennisgeschichte zerstört werden."

ATP will zwei Masters-Turniere streichen

Mit den Klagen wollen Monte Carlo und Hamburg gegen die geplanten Strukturveränderungen durch ATP-Chef Etienne de Villiers angehen. Noch sind die genauen Reformpläne von der ATP zwar nicht offiziell veröffentlicht, doch de Villiers hat bereits mehrmals seine Absicht klar erklärt, in Zukunft vor den French Open in Paris anstatt der bisherigen drei Masters-Turniere in Monte Carlo, Rom und Hamburg nur noch ein Masters sowie gemeinsam mit der WTA ein kombiniertes Turnier für Damen und Herren durchführen zu wollen.

Für das kombinierte Turnier, das über zehn Tage zum Zeitpunkt der bisherigen Veranstaltungen in Rom und Hamburg Mitte Mai laufen würde, scheint bereits eine Entscheidung für Madrid gefallen zu sein. Der DTB hat keine Bewerbung für ein kombiniertes Turnier abgegeben; das ist am Rothenbaum aus Platzgründen ebenso unmöglich durchzuführen, wie in Monte Carlo und der italienischen Hauptstadt.

© SID

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%