Tennis ATP
Aus für Gremelmayr und Phau

Dennis Gremelmayr muss beim ATP-Turnier in Peking früh die Koffer packen. Der Heidelberger unterlag dem Spanier Tommy Robredo mit 2:6, 4:6. Björn Phau scheiterte mit 6:7 (4:7), 1:6 am Südkoreaner Hyung-Taik Lee.

Für Tennisprofi Dennis Gremelmayr war beim ATP-Turnier in der chinesischen Hauptstadt Peking in der ersten Runde Endstation. Der Heidelberger, aktuelle Nr. 146 der Weltrangliste und zuletzt Sieger des Challenger-Turniers in Düsseldorf, musste sich erwartungsgemäß dem Weltranglisten-Elften Tommy Robredo beugen. Der an drei gesetzte Spanier siegte nach 80 Minuten mit 6:2 und 6:4.

Und auch Björn Phau aus Mannheim musste in China die Koffer packen. Im Achtelfinale war der an sechs gesetzte Südkoreaner Hyung-Taik Lee beim 7:6 (7:4), 6:1 zu stark.

Nur noch Kiefer im Rennen

Damit ist Nicolas Kiefer der letzte Deutsche in der Einzelkonkurrenz der China Open. Der mit einem Zweisatzsieg über den Israeli Dudi Sela gestartete Daviscupspieler muss erst am Donnerstag zum Achtelfinalduell gegen den an Nummer sieben gesetzten Franzosen Jo-Wilfried Tsonga antreten.

Am Mittwoch kam Kiefer an der Seite von Schüttler im Doppel weiter. Das Duo gewann das Auftaktspiel gegen die Chinesen Xin Yuan Xu/Shao Yuan Zeng mit 6:4, 6:1 und trifft nun im Viertelfinale auf das US-Paar Scott Lipsky/David Martin.

© SID

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%