Tennis ATP
Außenseiter Dancevic überrascht Roddick

Der US-Amerikaner Andy Roddick hat den Finaleinzug beim ATP-Turnier in Indianapolis verpasst. Die Nummer eins der Setzliste unterlag dem Kanadier Frank Dancevic, der im Endspiel auf Dimitri Tursunow aus Russland trifft.

Beim mit 525 000 Dollar dotierten ATP-Turnier in Indianapolis hat sich Andy Roddick überraschend aus dem Titelrennen verabschiedet. Der an Position eins gesetzte US-Amerikaner musste sich dem Kanadier Frank Dancevic im Halbfinale glatt mit 4:6, 6:7 (1:7) geschlagen geben. Im Endspiel trifft die Nummer 109 der Weltrangliste am Sonntag auf den Russen Dimitri Tursunow (Nr.3), der Sam Querrey aus den USA 7:6 (7:5), 6:2 bezwang. Für Außenseiter Dancevic ist es die erste Finalteilnahme auf der ATP-Tour.

Roddick zeigte sich nach der Niederlage bei Temperaturen von 42 Grad Celsius ratlos. "Ich weiß nicht, woran es lag. Ich habe mich nicht wirklich gut gefühlt", so Roddick, der in den Jahren 2003 und 2004 in Indianapolis triumphiert hatte.

Ganz anders war die Stimmungslage bei Dancevic, der in der vergangenen Woche als letzer Spieler das Hauptfeld des ATP-Events komplettiert hatte. "Das war wahrscheinlich der größte Sieg meiner Karriere", erklärte der 22-Jährige, der erstmals in seiner Laufbahn einen "Top-Ten"-Spieler in die Schranken verwies.

© SID

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%