Tennis ATP
Austrian Open können stattfinden

Die Zukunft des Austrian Open sind erst einmal gerettet. Am Rande des Davis Cup wurde bekannt, dass Ronnie Leitgeb der Stadt Kitzbühel seine Lizenz zur Verfügung gestellt hat.

Österreichs Davis-Cup-Team erreichte während der Partie gegen Gastgeber Deutschland in Garmisch-Partenkirchen eine frohe Kunde. Buchstäblich in letzter Minute haben es die Stadt Kitzbühel und das Land Tirol geschafft, die 63-jährige Tradition der Internationalen Tennismeisterschaften von Österreich fortzusetzen. Ronnie Leitgeb, einst Trainer und Manager von Thomas Muster, hat Kitzbühel seine dafür notwendige Lizenz zur Verfügung gestellt.

Leitgeb war bisher Turnierdirektor in Pörtschach/Kärnten, dessen Anlage allerdings nicht mehr die Auflagen der ATP erfüllt. Kitzbühel hatte seine Lizenz verloren, weil Promoter Ion Tiriac diese an die ATP zurückgegeben hat. Ohne der gemeinsamen Bereitschaft von Leitgeb und Kitzbühel hätte es deshalb in diesem Jahr erstmals seit 1946 keine Austrian Open gegeben.

© SID

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%