Tennis ATP
Berrer erreicht zweite Runde in München

Michael Berrer hat beim ATP-Turnier in München den Slowaken Ivo Klec bezwungen und trifft in der zweiten Runde auf Marat Safin. Benjamin Becker hingegen verlor sein Auftaktmatch.

Der Stuttgarter Michael Berrer hat nach der verletzungsbedingten Absage seines ursprünglichen Gegners Tommy Haas die zweite Runde beim ATP-Turnier in München erreicht. Der 27 Jahre alte Schwabe besiegte den kurzfristig eingesprungenen "lucky loser" Ivo Klec aus der Slowakei 6:1, 7:6 (8:6).

Berrer, derzeit die Nummer 65 der Weltrangliste, trifft nun auf den ehemaligen Weltranglistenersten Marat Safin. Der Russe, derzeit lediglich die Nummer 84 der Welt und mit einer Wildcard bei den BMW Open am Start, besiegte Carlos Berlocq aus Argentinien 6:3, 3:6, 6:4.

Philipp Petzschner (Bayreuth) verpasste den Einzug in das Viertelfinale durch ein 4:6, 6:7 (7:9) gegen den an Nummer acht gesetzten Kroaten Marin Cilic. Dagegen verlor Benjamin Becker (Orschholz) als dritter Deutscher bereits sein Auftaktspiel. 3:6, 4:6 unterlag er dem an Nummer sieben gesetzten Belgier Steve Darcis. Zuvor hatten Matthias Bachinger (Dachau) und Daniel Brands (Bogen) ebenfalls ihre Erstrundenbegegnungen verloren.

Weiter im Titelrennen ist der an Nummer eins gesetzte Franzose Paul-Henri Mathieu. Der 18. der Weltrangliste besiegte im Achtelfinale den Italiener Gianluca Naso, der in der ersten Runde Rainer Schüttler (Korbach) ausgeschaltet hatte, mit 6:3, 6:4. Mathieu trifft in der Runde der letzten Acht auf Petzschner-Bezwinger Cilic.

Im Viertelfinale steht außerdem Hyung-Taik Lee (Südkorea) nach seinem 6:1, 6:4 gegen Julio Silva (Brasilien), sein Gegner ist nun Simone Bolelli, der überraschend das italienische Duell gegen den an Nummer sechs gesetzten Andreas Seppi mit 6:4, 7:5 gewann.

© SID

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%