Tennis ATP
Dawydenko wegen mangelnden Einsatzes bestraft

Nikolai Dawydenko ist von der Spielervereinigung ATP zu einer Strafe von 2 000 Dollar verurteilt worden. Dem Russen wird vorgeworfen, bei seiner Niederlage gegen Marin Cilic nicht genug Einsatz gezeigt zu haben.

Für seine Niederlage im Achtelfinale des Tennisturniers in St. Petersburg ist Nikolai Dawydenko von der Spielervereinigung ATP mit einer Geldstrafe von 2 000 Dollar belegt worden. Als Begründung führte die ATP den mangelnden Einsatz des Weltranglisten-Vierten an. Der topgesetzte Russe habe sich am Donnerstag nicht mit ganzer Kraft gegen die Niederlage gegen den Kroaten Marin Cilic gewehrt. Der Weltranglisten-102. Cilic hatte die Achtelfinalpartie 1:6, 7:5, 6:1 gewonnen.

Dabei waren dem bereits für das Masters in Schanghai qualifizierten Dawydenko nach souveränem Auftakt in den letzten beiden Sätzen viele unerzwungene Fehler sowie zehn Doppelfehler unterlaufen. Er wurde im letzten Durchgang sogar vom belgischen Stuhlschiedsrichter wegen mangelnden Einsatzes verwarnt.

"Habe versucht, zu gewinnen"

"Ich war geschockt, als er mir das sagte. Wie will er wissen, wie sehr ich versucht habe, zu gewinnen. Ich war von der ganzen Sache so überrascht, dass ich sogar angefangen habe zu weinen", sagte Dawydenko, der auch im Mittelpunkt eines möglichen Wettskandals steht.

Der 24-Jährige soll im August sein Erstrundenmatch in Sopot/Polen gegen den Argentinier Martin Vassallo Arguello absichtlich verloren haben. Auf diesen Ausgang waren bei einem Wettanbieter auffällig große Summen gesetzt worden. Dawydenko hat stets seine Unschuld beteuert.

© SID

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%