Tennis ATP
Federer verzichtet vorerst auf neuen Trainer

In den kommenden Wochen wird der Weltranglisten-Erste Roger Federer keinen neuen Coach engagieren. "Ich habe noch nicht über einen neuen Trainer nachgedacht", so der Schweizer am Montag in Hamburg.

Roger Federer wird die Grand-Slam-Turniere in Paris und Wimbledon ohne Coach bestreiten. Das erklärte der Schweizer am Montag in Hamburg. Der 25-Jährige hatte sich nach seiner Achtelfinal-Niederlage gegen den Italiener Filippo Volandri in Rom von seinem Trainer Tony Roche getrennt und wird die kommenden Monate wieder ohne festen Coach unterwegs sein. "Ich habe noch nicht über einen neuen Trainer nachgedacht. Ich habe genug Erfahrung, um allein auf großen Turnieren klarzukommen", sagte Federer.

"Kommunikationsprobleme" zwischen ihm und dem Australier seien der Grund für seinen Entschluss gewesen, der "sehr schwer gefallen" sei, erklärte Federer: "Ich hatte zuletzt nicht mehr das Gefühl, dass wir noch so miteinander reden, dass es mir aktuell weiterhilft." Die ungeklärte Situation sei ihm auch im Match gegen Volandri durch den Kopf gegangen: "Kann sein, dass es meine Leistung mit beeinflusst hat."

Federer hatte Roche, der früher unter anderem Ivan Lendl und Patrick Rafter betreute, ein Jahr nach der Trennung von Peter Lundgren im Januar 2005 als Teilzeit-Coach verpflichtet. Schon 2004 war er mit großem Erfolg ohne festen Trainer aktiv.

Federer hat 2007 bislang nicht die erdrückende Dominanz der vergangenen Jahre gezeigt. Im März hatte er in Indian Wells und Miami jeweils im Achtelfinale gegen den Argentinier Guillermo Canas den Kürzeren gezogen, von seinen letzten vier Turnieren hat er keines gewonnen.

Mit Roche an seiner Seite gewann Federer im Januar die Australian Open in Melbourne und im Februar das ATP-Turnier in Dubai. Danach stand er noch im Finale von Monte Carlo, das er gegen seinen spanischen Dauerrivalen Rafael Nadal verlor.

© SID

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%