Tennis ATP
Federer weist Rücktrittsgerüchte zurück

Entgegen anderslautender Gerüchte denkt Roger Federer nicht an ein Karriereende. Im kommenden Jahr werde er alles daran setzen, Wimbledon zu gewinnen, so der 27-jährige Schweizer.

Der Schweizer Tennis-Star Roger Federer hat Gerüchte über einen möglichen Rücktritt dementiert. "Ich denke zwar mittlerweile häufiger daran, was ich nach meiner Karriere mache, aber ich will noch ein paar Jahre spielen", sagte Federer am Rande eines Schaukampfes in Kuala Lumpur (Malaysia).

Wimbledon besitzt im kommenden Jahr Priorität

Federer war in diesem Jahr nach 237 Wochen in Folge als Nummer eins der Weltrangliste vom Spanier Rafael Nadal abgelöst worden, der gleichzeitig auch die fünf Jahre anhaltende Siegesserie des 27-Jährigen in Wimbledon beendete. Beim letzten Turnier der Saison, dem Masters-Cup in Shanghai, war Federer nach zwei Titeln in Folge bereits nach den Gruppenspielen ausgeschieden. "Natürlich war es ein hartes Jahr für mich, aber nach ein bisschen Pause werde ich mich wieder so gut es geht für die kommende Saison vorbereiten.

Gleichzeitig betonte der Schweizer, dass ein erneuter Sieg in Wimbledon für ihn größere Priorität besäße als eine Rückkehr an die Spitze der Weltrangliste. "Ich würde mich immer für Wimbledon entscheiden", sagte Federer, der nur noch einen einzigen Grand-Slam-Sieg braucht, um den Rekord des US-Amerikaners Pete Sampras (14 Titel) einzustellen.

© SID

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%