Tennis ATP: Federer zieht mit Connors gleich

Tennis ATP
Federer zieht mit Connors gleich

In der neuen Tennis-Weltrangliste wird Roger Federer weiterhin an Position eins geführt. Damit steht der Eidgenosse nun bereits seit 160 Wochen auf dem Platz an der Sonne und zieht mit Altmeister Jimmy Connors gleich.

Wenn am Montag die neue Tennis-Weltrangliste veröffentlicht wird, hat Roger Federer einen weiteren Eintrag in die Geschichtsbücher sicher. Der Schweizer steht dann seit dem 4. Februar 2004 ununterbrochen in der 160. Woche an der Spitze der Tennis-Welt und zieht damit mit dem US-Amerikaner Jimmy Connors gleich. Connors stand zwischen 1974 und 1 977 160 Wochen am Stück an Position eins.

Der bei zehn Grand-Slam-Turnieren siegreiche Eidgenosse hat nun zunächst eine Bestmarke von John Mcenroe im Visier. Der US-Star führte insgesamt 170 Wochen die Weltrangliste an und liegt damit an Platz vier der "ewigen Rangliste". Spitzenreiter ist der frühere US-Profi Pete Sampras, der mit 286 Wochen vor dem gebürtigen Tschechen Ivan Lendl (270) und Connors (268) führt.

Federer kam seit 2004 auf eine Bilanz von 254 Siegen bei 15 Niederlagen, was einer Erfolgsquote von 94,4 Prozent entspricht.

© SID

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%