Tennis ATP
Haas setzt in Indian Wells einen "Big Point"

Auf dem Weg zurück in die Weltspitze hat Tommy Haas ein Zeichen gesetzt. Beim Masters-Turnier in Indian Wells schaltete er den US-Star Andy Roddick aus und steht in Runde drei.

Tommy Haas scheint wieder ganz der Alte. Vier Monate nach seiner dritten Schulteroperation setzte der Davis-Cup-Spieler im kalifornischen Indian Wells ein Ausrufezeichen und gewann in der zweiten Runde des ATP-Masters mit 6:4, 6:4 gegen den an Nummer sechs gesetzten Andy Roddick (USA). Nach nur 85 Minuten verwandelte der Deutsche seinen dritten Matchball mit einem Netzroller. Haas' nächster Gegner ist der an Nummer 30 gesetzte Spanier Fernando Verdasco.

"Eine dritte Schulter-OP ist schon richtig hart", sagte Haas anschließend: "Wenn man danach immer wieder zurückgeworfen wird und irgendwie das Gefühl hat, kein Match mehr gewinnen zu können, dann kommen schon mal Gedanken auf, ob das alles noch Sinn macht." Nach dem Erfolg gegen Roddick, seinem bisher wertvollsten in diesem Jahr, hat Haas aber alle trüben Gedanken verscheucht: "Ich muss es wirklich Tag für Tag neu angehen und hoffen, dass es gut geht. Das ist alles, was ich tun kann."

© SID

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%