Tennis ATP
Kiefer gibt Comeback bei den Gerry-Weber-Open

Nicolas Kiefer wird nach einjähriger Verletzungspause bei den Gerry-Weber-Open (9. bis 17. Juni) in Halle wieder ins Turniergeschehen eingreifen. Eine Handgelenksverletzung hatte den 29-Jährigen außer Gefecht gesetzt.

Ein langes Jahr des Wartens liegt hinter Nicolas Kiefer. Jetzt steht sein Comeback bei den Gerry-Weber-Open in Halle (9. bis 17. Juni) vor der Tür. Das letzte Match, dass der 29-Jährige bestritt, war eines der denkwürdigsten seiner Karriere. Am 31. Mai 2006 feierte Kiefer in der zweiten Runde der French Open in Paris einen hartumkämpften Fünf-Satz-Sieg über Marc Giquel, den er anschließend teuer bezahlen sollte.

"Das Spiel hat mich um ein, zwei Jahre meines Lebens gebracht", sagte Kiefer am Abend des Triumphs im Spaß. Da ahnte er noch nicht, dass er sich eine schwere Verletzung am rechten Handgelenk zugezogen hatte, die ihm ein volles Profijahr kosten sollte.

Mittlerweile fiebert Kiefer seinem Comeback entgegen: "Ich kann den Augenblick kaum noch erwarten. Es kribbelt." Allerdings ist auch eine gehörige Portion Unsicherheit im Spiel: "Nach der langen Abwesenheit weiß ich nicht, wo ich stehe", gibt Kiefer zu. Dafür weiß der 29-Jährige mehr den je, "dass Tennis mein absoluter Traumberuf ist. "Ich kann mir kaum vorstellen, dass es etwas Schöneres gibt."

© SID

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%