Tennis ATP
Kiefer wieder am Handgelenk operiert

Nicolas Kiefer ist am Montag in Berlin erneut am linken Handgelenk operiert worden. Eine "Einklemmung zwischen Band und Knochen" sei behoben worden, heißt es auf der Homepage des Tennisprofis.

Nicolas Kiefer hat sich erneut einer Operation am linken Handgelenk unterziehen müssen. Bei dem am Montag in Berlin unter Vollnarkose erfolgten Eingriff wurde eine Einklemmung zwischen Band und Knochen behoben. Das geht aus der Homepage des Tennisprofis (www.nicolaskiefer.de) hervor.

Der 29-jährige Kiefer, der seit seinem Sturz in der dritten Runde der French Open am 29. Mai kein Match mehr bestritten hat, war bereits am 17. Juli in Ravensburg arthroskopiert worden. Der Eingriff hatte allerdings keine Verbesserung der Beschwerden bewirkt.

Nach der erneuten Operation muss Kiefer eine Gipsschiene am Handgelenk tragen. Das Tennisjahr 2006 hat er bereits abgehakt: "Auch wenn ich 2006 damit über sieben Monate kein Turniertennis gespielt habe, sehe ich das Jahr nicht als verloren an. Ich habe viel gelernt und komme gestärkt zurück."

© SID

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%