Tennis ATP
Kohlschreiber folgt Becker in Runde zwei

Nach Benjamin Becker hat auch Philipp Kohlschreiber beim ATP-Turnier in Monte Carlo die zweite Runde erreicht. Kohlschreiber besiegte den Rumänen Andrei Pavel, Becker hatte zuvor den Schweden Thomas Johansson geschlagen.

Die beiden Daviscupspieler Benjamin Becker und Philipp Kohlschreiber stehen beim ATP-Turnier der Masters-Serie in Monte Carlo in der zweiten Runde. Kohlschreiber setzte sich nach hartem Kampf und genau zwei Stunden Spielzeit in drei Sätzen mit 6:2, 5:7 und 6:4 gegen den Rumänen Andrei Pavel durch. Der Qualifikant aus Bamberg trifft nun auf den an Position neun gesetzten Argentinier David Nalbandian.

Kohlschreiber zeigte bis zur 2:0-Führung im zweiten Satz eine überzeugende Leistung, durchlebte dann eine Schwächephase und entschied das Match schließlich doch noch für sich.

Becker nach Startschwierigkeiten souverän

Der Orscholzer Becker hatte sich zuvor in seinem Auftaktspiel nach 1:32 Stunden mit 7:6 (7:4) und 6:2 gegen den Schweden Thomas Johansson durchgesetzt. Der 32 Jahre alte frühere Australian-Open-Sieger war mit einer Wildcard am Start, nachdem er in den vergangenen Jahren von zahlreichen Verletzungen geplagt worden war.

Becker verspielte im ersten Durchgang drei Satzbälle und musste in den Tiebreak. Nachdem er diesen gewonnen hatte, beherrschte der Saarländer das Spiel im zweiten Durchgang deutlich und gewann nach 92 Minuten. "Bis Paris brauche ich möglichst viele Matches auf Sand. Deshalb ist es gut, dass ich weiter bin", sagte Becker: "In den letzten fünf Jahren habe ich sehr wenig auf Sand gespielt." Jetzt habe er mit dem Argentinier Willi Obone einen Trainer engagiert, "von dem ich hoffe, dass er mir das Sandplatzspiel beibringt".

Kohlschreiber zeigte bis zur 2:0-Führung im zweiten Satz eine überzeugende Leistung, durchlebte dann eine Schwächephase und entschied das Match schließlich doch noch für sich. "So eine Schwächephase ist mal normal, aber ich bin zufrieden", meinte der Daviscup-Spieler: "Gegen Nalbandian habe ich vor kurzem in Peking nur knapp verloren und habe jetzt den Vorteil, ihn schon zu kennen."

© SID

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%