Tennis ATP
Koubek wegen "Schiri"-Beleidigung disqualifiziert

Stefan Koubek hat beim ATP-Turnier in Metz für einen Eklat gesorgt. Der Österreicher wurde während seines Achtelfinalspiels gegen Sebastien Grosjean wegen Schiedsrichter-Beleidigung disqualifiziert.

Eklat beim ATP-Turnier in Metz: Der Österreicher Stefan Koubek wurde während seines Achtelfinalspiels gegen den Franzosen Sebastien Grosjean ausfällig gegenüber den Referees und daraufhin disqualifiziert.

Koubek lag 5:7, 7:6 (7:4), 4:2 gegen den Lokalmatador in Führung, als er wegen eines Ausballs den Supervisor bemühte. Weil der aber die Schiedsrichter-Entscheidung bestätigte, rastete der 30-jährige Klagenfurter endgültig aus.

Koubek war bereits vor sieben Jahren bei den French Open 2000 in Paris ausgeschlossen worden. Damals hatte er bei seinem Zweitrundenspiel gegen den Ungarn Attila Savolt nach mehreren Disputen seinen Schläger weggeworfen und dabei unabsichtlich einen Balljungen getroffen.

© SID

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%