Tennis ATP
Kranker Murray muss in Dubai passen

Andy Murray hat wegen eines fiebrigen Infekts seine Viertelfinalteilnahme beim Turnier in Dubai abgesagt. Es wird sogar befürchtet, der Brite leide an Pfeifferschem Drüsenfieber.

Britannien bangt eine Woche vor der wichtigen Davis-Cup-Partie gegen die Ukraine in Glasgow um seine große Tennis-Hoffnung Andy Murray. Wenige Stunden vor seinem geplanten Viertelfinale gegen den Franzosen Richard Gasquet in Dubai zog der Weltranglistenvierte wegen eines fiebrigen Infekts zurück. "Ich bin mitten in der Nacht schweißüberströmt mit Kopf- und Gliederschmerzen aufgewacht", sagte der 21-Jährige Schotte. Murray nimmt seit fast einer Woche Antibiotika und fühlt sich nach eigener Aussage "schwach und zitterig". Es ist nicht das erste Mal, dass er über derartige Symptome klagt.

Mittlerweile werden Befürchtungen laut, Murray könne möglicherweise an Pfeifferschem Drüsenfieber leiden, das im vergangenen Jahr Roger Federer weit zurückwarf und mit ein Grund für den frühen Rücktritt der Weltranglistenersten Justine Henin aus Belgien war.

© SID

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%