Tennis ATP
Kühnen übernimmt BMW Open in München

Patrik Kühnen ist neuer Turnierdirektor der BMW Open in München und tritt somit die Nachfolge von Rudi Berger an, der am 15. August einem Gehirntumor erlag. Kühnen unterschrieb einen Drei-Jahres-Vertrag.

Der neue Turnierdirektor der BMW Open in München heißt Patrik Kühnen. Der 41 Jahre alte Davis-Cup-Teamchef tritt die Nachfolge von Rudi Berger an, der am 15. August im Alter von 55 Jahren einem Gehirntumor erlag. Berger hatte den Posten 2002 von Deutschlands langjährigem Davis-Cup-Kapitän Niki Pilic übernommen.

Kühnen, der mit Boris Becker (1988, 1989) und Michael Stich (1993) dreimal den Davis Cup gewann, erhielt in München einen Drei-Jahres-Vertrag bis 2010. Das Turnier will er "im Sinne von Rudi Berger weiterführen" und dabei vor allem auf Bewährtes setzen. "Es macht keinen Sinn, jetzt die großen Neuerungen zu planen", sagte er dem sid: "Zunächst geht es darum, für 2008 ein hochklassiges Teilnehmerfeld auf die Beine zu stellen."

Mit seiner Arbeit als Teamchef des Deutschen Tennis Bundes (DTB) sei der neue Job bestens zu vereinbaren. "Ich sehe das so, dass die eine Seite von der anderen profitieren kann", sagte Kühnen. Sein neuer Posten als Turnierdirektor sei in jeder Hinsicht mit dem DTB abgestimmt: "Der Verband hat seinen Segen dazu gegeben."

Kühnen ist der zweite deutsche Tennisprofi aus der Ära Becker und Stich, der eines der großen deutschen Turniere leitet. Das Hamburger Masters wird ab 2008 von Carl-Uwe Steeb geführt, der ebenso wie Kühnen zu den drei siegreichen deutschen Davis-Cup-Teams 1988, 1989 und 1993 gehörte.

© SID

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%