Tennis ATP
Mayer im Stuttgarter Weißenhof weiter

Beim ATP-Turnier in Stuttgart hat Florian Mayer die zweite Runde erreicht. Während der Bayreuther in drei Sätzen gegen Lokalmatador Andreas Beck gewann, sind Dieter Kindlmann und Sebastian Rieschick bereits draußen.

Als erster Deutscher hat Florian Mayer beim ATP-Turnier in Stuttgart die zweite Runde erreicht. Der 23 Jahre alte Bayreuther besiegte den mit einer Wildcard startenden Lokalmatador Andreas Beck nach 104 Minuten mit 6:4, 3:6, 6:3. Mayer trifft in der nächsten Runde auf den Franzosen Gilles Simon.

"Das war spielerisch sehr dünn", meinte der erstmals in Stuttgart siegreiche Mayer selbstkritisch: "Das war mein mentales Problem. Aber jetzt kann das Turnier losgehen." Sein 20 Jahre alter Kontrahent Beck hingegen war spürbar enttäsucht: "Ich habe mit Ausnahme des zweiten Satzes schlecht gespielt, mir fehlen einfach die Worte."

Wie Mayer steht auch der Mannheimer Björn Phau dank eines Freiloses schon in der zweiten Runde und trifft dort auf den Schweizer Stanislas Wawrinka. Dagegen können bei dem 650 000-Dollar-Turnier von den elf im Hauptfeld vertretenen deutschen Spielern zwei weitere ihre Tennisschläger schon wieder einpacken. Dieter Kindlmann (Großhesselohe) unterlag dem Qualifikanten Hugo Armondao (USA) 4:6, 3:6. In Sebastian Rieschick (Berlin) blieb ein weiterer Qualifikant auf der Strecke. Er unterlag Nicolas Lapentti (Ecuador) mit 6:4, 3:6, 1:6.

Die Partie des Stuttgarters Michael Berrer gegen den Argentinier Juan Monaco wurde beim Stand von 1:1 im dritten Satz wegen Dunkelheit abgebrochen und wird am Dienstag fortgesetzt. Nach einem 6:4 im ersten Satz verpasste der 26-jährige Berrer im zweiten Durchgang eine Überraschung, als er zwei Matchbälle nicht verwandeln konnte und Monaco anschließend m Tiebreak der Satzausgleich gelang.

Deutsches Duell

Neben Mayer und Phau wird auf jeden Fall noch ein dritter Deutscher in der zweiten Runde stehen. Denn Rainer Schüttler (Korbach) trifft in einem weiteren deutschen Duell auf Simon Greul aus Reutlingen. Außerdem greifen am Dienstag der Neusser Philipp Kohlschreiber gegen den Österreicher Jürgen Melzer, Alexander Waske aus Halle/Westfalen gegen Mariano Zabaleta (Argentien) und Wildcard-Inhaber Torsten Popp (Ravensvburg) gegen Oliver Marach (Österreich) ins Turniergeschehen ein.

Unterdessen hat Tomas Behrend seine Pleitenserie bei ATP-Turnieren fortgesetzt. In Indianapolis verlor der Alsdorfer in der ersten Runde gegen den Chilenen Paul Capdeville mit 2:6, 0:6. Es war das vierte Erstrunden-Aus für Behrend in Folge und seine 12. Niederlage im 16. Spiel des Jahres.

© SID

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%