Tennis ATP
Roddick stoppt Isners Höhenflug

Andy Roddick hat das ATP-Turnier in Washington gewonnen. Der US-Star setzte sich im Endspiel gegen den 22 Jahre alte Newcomer John Isner durch, der zuvor im Turnierverlauf für Furore gesorgt hatte.

Im rein US-amerikanischen Finale in Washington wurde Andy Roddick seiner Favoritenrolle gerecht. Der an Nummer eins gesetzte Roddick hat den Höhenflug seines Landsmannes John Isner im Endspiel des mit 600 000 Dollar dotierten ATP-Turniers in der Hauptstadt gestoppt. Der 22-Jährige von der Universität Georgia, nur an Position 416 der Weltrangliste geführt, verlor während der gesamten Woche nur vier seiner 86 Aufschlagspiele und unterlag nach hartem Kampf mit 4:6, 6:7 (4:7). Für den ein Jahr älteren Roddick war es der 23. Titel der Karriere.

Isner hatte auf dem Weg ins Finale Tommy Haas (Sarasota/USA), Benjamin Becker (Orscholz), den an Nummer neun gesetzten Franzosen Gail Monfils und den Briten Tim Henman geschlagen.

© SID

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%