Tennis ATP
Tommy Haas im Finale von Delray Beach

Mit einem klaren 6:3, 6:2 gegen den US-Amerikaner Vincent Spadea zog Tommy Haas ins Finale des ATP-Turniers von Delray Beach ein. Dort wartet nun der Belgier Xavier Malisse auf den deutschen Daviscup-Spieler.

An der verregneten Atlantikküste Floridas hat Tommy Haas seinen Siegeszug fortgesetzt und erstmals seit Juli 2004 wieder das Finale eines ATP-Turniers erreicht. Im Endspiel von Delray Beach trifft der gebürtige Hamburger heute (nicht vor 19.00 Uhr MEZ) auf Titelverteidiger Xavier Malisse aus Belgien.

Den Weg ins Finale ebnete sich Haas mit einem 6:3, 6:2-Sieg über Vincent Spadea (USA). Malisse bezwang den Spanier Guillermo Garcia-Lopez 7:6 (7:4), 6:1. "Gegen Xavier führe ich im direkten Vergleich mit 8:3-Siegen, aber das letzte Duell konnte er im Juli 2005 in Los Angeles für sich entscheiden", sagte Haas. Den letzten seiner insgesamt sieben ATP-Titel holte er vor zwei Jahren in Los Angeles im deutschen Finale gegen Nicolas Kiefer.

Haas lässt sich die Form nicht verregnen

Vor dem Halbfinalduell gegen Spadea musste Haas viel Geduld haben, da das Match wegen Dauerregens mit siebenstündiger Verspätung begann. Unbeeindruckt davon machte er seinen zehnten Saisonsieg im zwölften Spiel perfekt, obwohl er im ersten Satz seinen Aufschlag zum 2:3 verlor, nach dem Rebreak aber auf 6:3 davonzog. Im zweiten Durchgang ließ Haas nach 5:0-Führung keine Zweifel aufkommen.

"Die Bedingungen waren hart, aber mein Aufschlag war heute gut. Das war ein wichtiges Match", sagte Haas nach dem sechsten Sieg im insgesamt siebten Vergleich mit Spadea. Niederlagen hat Haas in diesem Jahr nur zweimal jeweils gegen Superstar Roger Federer kassiert, darunter im denkwürdigen Fünfsatz-Achtelfinale der Australian Open.

Malisse fühlt sich in Delray Beach sehr wohl

Malisse steht in Delray Beach schon zum vierten Mal seit 1999 im Finale. "Ich mag diese Anlage, auch weil es nahe von meinem Zuhause ist", sagte der in Kortrijk geborene Belgier, der im Viertelfinale den Titeltraum von Florian Mayer beendet hatte. Malisse warf den an Nummer sechs eingestuften Bayreuther mit 6:7 (4:7), 6:2, 6:3 aus dem Wettbewerb.

In der gleichen Runde hatte sich auch Publikumsliebling Andre Agassi beim 4:6, 2:6 gegen Garcia-Lopez verabschiedet. "Ich habe nicht zu meinem Spiel gefunden, vielleicht brauche ich noch etwas Zeit", sagte Agassi nach dem vorzeitigen Ende seines Saisondebüts.

© SID

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%