Tennis ATP
Turniersiege für Mathieu, Santoro und Ferrer

Die Franzosen Paul-Henri Mathieu und Fabrice Santoro trugen sich bei den ATP-Turnieren in Gstaad und Newport in die Siegerliste ein. In Bastad gewann David Ferrer das rein spanische Finale gegen Nicolas Almagro.

Das Tennis-Jahr 2007 läuft weiter nach Plan für Paul-Henri Mathieu. Der 25 Jahre alte Franzose setzte sich im Endspiel in Gstaad/Schweiz mit 6:7 (1:7), 6:4, 7:5 gegen den Italiener Andreas Seppi durch und holte sich schon den zweiten Titel in der laufenden Saison. Der Weltranglisten-28. hat in diesem Jahr bereits die Veranstaltung in Casablanca zu seinen Gunsten entschieden.

Den französischen Tag krönte Routinier Fabrice Santoro. Beim Turnier in Newport/USA besiegte der 34-Jährige seinen Landsmann Nicolas Mahut 6:4, 6:4 und holte sich seinen fünften Tour-Titel. Zuletzt war er allerdings 2002 in Dubai erfolgreich.

Einen spanischen Sieger fand das ATP-Turnier in Bastad/Schweden. Im rein spanischen Finale der mit 416 000 Dollar dotierten Veranstaltung setzte sich David Ferrer gegen seinen Landsmann Nicolas Almagro glatt mit 6:1, 6:2 durch. Für die aktuelle Nummer 15 der Welt war es bereits der zweite Turniersieg in 2007 und der vierte in seiner Karriere.

© SID

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%