Tennis Australian Open
Baghdatis spielt sich am Wehrdienst vorbei

Tennisprofi Marcos Baghdatis kann sich wohl durch seinen Erfolg am Wehrdienst vorbei spielen. Parlaments-Präsident Demetris Christofias ist sich sicher, dass Zyperns Staatspräsident für eine Freistellung sorgt.

Marcos Baghdatis steht eine Befreiung vom zypriotischen Wehrdienst bevor. Davon ist jedenfalls Parlaments-Präsident Demetris Christofias überzeugt, nachdem die Eltern des 20-jährigen neuen Tennis-Stars wegen einer bevorstehenden Einberufung um die Karriere ihres Filius fürchteten.

"Die Entscheidung liegt natürlich nicht bei mir, aber ich bin sicher, dass unser Staatspräsident für eine Freistellung sorgt", sagte Christofias in einem Statement. Einen entsprechenden Antrag von Baghdatis´ Vater, den Australian-Open-Finalisten in den nächsten 15 Jahren vom Militärdienst zu verschonen, hatten die Behörden zuvor abgelehnt. Nach dem Siegeszug des Außenseiters in Melbourne verlautet aus Armeekreisen, dass "er solange frei gestellt wird, wie es für seine Karriere förderlich ist".

Beim Finale am Sonntag gegen Topfavort Roger Federer wird Baghdatis, der seit sechs Jahren in einer Tennisschule in Frankreich lebt und das Angebot einer französischen Staatsbürgerschaft abgelehnt hat, auf die Unterstützung seiner Eltern verzichten müssen. Christos und Andrianni Baghdatis entschieden sich wieder gegen die kurzfristig geplante Reise nach Australien und bleiben in ihrem Heimatort Paramytha.

In Baghdatis´ Heimatdorf wird eine Invasion erwartet

In dem schwer zugänglichen Dorf zwölf Kilometer von der Hafenstadt Limassol entfernt wird am Sonntag eine wahre "Invasion" zum Elternhaus von Marcos Baghdatis erwartet. Mit 1 500 bis 2000 Fans wird in dem 300-Einwohner-Örtchen gerechnet, worauf die Behörden bereits reagierten: Die Zufahrt durch die Bergregion wurde mit Hinweis auf die Taverne Paramytha extra ausgeschildert.

© SID

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%