Tennis Australian Open
Französisches Duo zieht ins Achtelfinale ein

In der dritten Runde der Australian Open ist der Argentinier Guillermo Coria ausgeschieden. Der "Gaucho" unterlag dem Franzosen Sebastian Grosjean in vier Sätzen. Auch dessen Landsmann Paul-Henri Mathieu ist weiter.

Die französischen Tennis-Cracks schlagen sich bei den Australian Open weiterhin gut. In Sebastian Grosjean und Paul-Henri Mathieu haben in der Nacht zu Samstag gleich zwei Spieler aus Frankreich das Achtelfinale erreicht. Grosjean setzte sich gegen den an Nummer sechs gesetzten Argentinier Guillermo Coria 6:2, 6:2, 3:6 und 6:4 durch. Mathieu benötigte gegen den Peruaner Luis Horna beim 7:6, 7:6, 6:1 lediglich drei Durchgänge. Ebenfalls im Achtelfinale stehen Dominik Hrbaty und Juan Ignacio Chela.

Hrbaty setzte sich nach gut vier Stunden im "Glutofen" von Melbourne gegen den Russen Igor Andrejew mit 1:6, 6:4, 6:3, 2:6 und 6:4 durch. Für den Slowaken, der sein 37. Grand-Slam-Turnier in Folge bestreitet, war dies bereits der elfte Sieg in den zurückliegenden 13 Fünfsatz-Spielen. "Ich fühle mich müde. Es wird nicht einfach werden, den Körper wieder richtig fit zu bekommen", sagte Hrbaty nach dem Match. "Jedes Spiel tut jetzt weh, weil mein Körper müde ist."

Chela ohne Mühe

Juan Ignacio Chela hatte unterdessen nur wenig Mühe mit seinem Drittrundenmatch. Der Argentinier setzte sich in drei Sätzen gegen den Belgier Kristof Vliegen durch. Am Ende einer einseitigen Partie konnte sich der "Gaucho"über einen 6:4, 6:4 und 6:1-Sieg freuen.

Richtig glücklich über den Einzug in die Runde der letzten 16 war auch der Franzose Sebastian Grosjean. "Unter diesen Bedingungen ist es nie einfach, gegen Coria zu gewinnen. Um so glücklicher bin, dass es mir diesmal gelungen ist." Im Jahr 2001 stand Grosjean, der nun auf seinen Landsmann Paul-Henri Mathieu trifft, bereits einmal im Halbfinale der Australian Open.

© SID

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%