Tennis Australian Open
Roddick "down under" im Spaziergang weiter

Ohne jede Mühe ist der US-Amerikaner Andy Roddick bei den Australian Open in die dritte Runde eingezogen. Gegen den Südafrikaner Wesley Moodie gelang der Nummer zwei der Setzliste ein lockerer 7:5, 6:3, 6:2-Erfolg.

Titelkandidat Andy Roddick hat sich auch bei seinem zweiten Auftritt in Melbourne keine Blöße gegeben und ist ohne jede Mühe in die dritte Runde der Australian Open eingezogen. Der an zwei gesetzte US-Amerikaner bezwang den Südafrikaner Wesley Moodie beim Grand-Slam-Turnier erwartet deutlich mit 7:5, 6:3, 6:2.

Roddicks nächster Gegner ist Julien Benneteau. Der Franzose blieb ebenfalls ohne Satzverlust und zog durch einen 6:4, 7:6, 6:1-Sieg über den Spanier Guillermo Garcia-Lopez in die nächste Runde ein.

Gegen Moodie benötigte Roddick, der in den vergangenen drei Jahren zweimal im Halbfinale der Australian Open stand, nur eine Stunde und 48 Minuten zum Sieg. Der stark aufspielende 23-Jährige nahm seinem groß gewachsenen Kontrahenten viermal das Service ab und produzierte ganze neun "unforced errors".

Vier Sätze benötigte der an Nummer elf eingestufte Spanier David Ferrer beim Sprung in die dritte Runde. Den Italiener Daniele Bracciali bezwang der 24-Jährige 6:4, 6:4, 6:7 (5:7), 6:2 und muss nun gegen Mario Ancic (Nummer 18) antreten. Der Kroate schlug in seinem Zweitrundenmatch Jan Hernych aus der Tschechischen Republik 6:1, 6:4, 6:4.

© SID

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%