Tennis Australian Open
Verletzter Philippoussis bleibt im Wildcardrennen

Lokalmatador Mark Philippoussis muss weiter um die Teilnahme an den Australian Open bangen. Bei den Wildcard-Play-offs in Melbourne schaffte der 31-Jährige den Viertelfinaleinzug, droht aber verletzt passen zu müssen.

Auf seinem langen Weg zu den Australian Open hat Lokalmatador Mark Philippoussis einen Rückschlag erlitten. Bei den Wildcard-Play-offs in Melbourne zog sich der 31-Jährige eine Knieverletzung zu und muss um seine Teilnahme am Viertelfinale bangen.

Philippoussis plagen zum wiederholten Mal in seiner Karriere Knieprobleme. Der Routinier, der seit vergangenem Januar kein Spiel auf der ATP-Tour bestritten hat, ist am Außenminiskus verletzt. Ob der Australier, der in den Play-offs nur wegen des Rückzugs von Alun Jones in die Runde der letzten Acht einzog, weiterspielen kann, ist fraglich. Sollte Philippoussis passen müssen oder ausscheiden, muss er auf eine frei verfügbare Wildcard durch die Organistoren der Australian Open hoffen.

© SID

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%