Tennis Davis Cup
10 000 Euro Geldstrafe für Australien nach Boykott

Für den Boykott der Davis-Cup-Partie im indischen Chennai muss der australische Tennisverband nun 10 000 Euro Strafe zahlen und zusätzlich die entstandenen Kosten tragen.

Nach dem Boykott der Davis-Cup-Partie in Indien ist der australische Tennisverband zu einer Geldstrafe in Höhe von 10 000 Euro verurteilt worden. Zudem trägt der Verband die entstandenen Kosten und verliert das Recht der Belags-Wahl beim nächsten Heimspiel. Eine zwölfmonatige Sperre oder ein Abstieg blieb den Australiern allerdings erspart.

Die Australier hatten um eine Verlegung der Erstrunden-Begegnung in der Asien/Ozeanien-Gruppe I in Chennai/Indien (8. bis 10. Mai) an einen neutralen Ort gebeten. Der Verband des 28-maligen Davis-Cup-Siegers hatte nach den Anschlägen auf den Teambus eines Cricket-Teams im pakistanischen Lahore und den Terroranschlägen in Mumbai mit 150 Todesopfern interveniert. In Indien gilt Chennai jedoch als sichere Region.

© SID

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%