Tennis Davis Cup
Kohlschreiber bestreitet erstes Davis-Cup-Einzel

Beim Erstrundenauftakt im Davis Cup gegen Südkorea trifft Philipp Kohlschreiber auf An Jae-Sung. Das zweite Einzel in Braunschweig spielen Florian Mayer und Lee Hyung-Taik aus.

Nach der Auslosung stand für Philipp Kohlschreiber am Donnerstagabend ein Videostudium auf dem Programm. "Ich weißüber ihn absolut nichts", sagte der 24-Jährige, der am Freitag (13.30 Uhr/live im DSF) das Auftakteinzel in der Davis-Cup-Begegnung gegen Südkorea in Braunschweig gegen An Jae-Sung bestreiten wird, einem nicht nur ihm gänzlich unbekannten Spieler. Der Weltranglisten-28. Kohlschreiber ist in Abwesenheit des verletzten Tommy Haas erstmals Spitzenspieler der deutschen Mannschaft und sieht der Aufgabe gelassen entgegen: "Wenn ich mein Spiel durchsetzen kann, habe ich sicher ganz gute Chancen."

Auftaktsieg reine Formsache

Die 1:0-Führung gegen den 329. der Weltrangliste hat das deutsche Team fest eingeplant. Florian Mayer, Nummer 68 der Tenniswelt, erwartet gegen den südkoreanischen Spitzenspieler Lee Hyung-Taik (Nr. 44.) im zweiten Einzel nämlich eine weitaus schwierigere Aufgabe. "Die Chancen sind sicher 50:50", sagte Mayer, "es ist deshalb besser, dass ich als Zweiter spiele."

So machten sie alle nach der Auslosung ein zufriedenes Gesicht, Patrik Kühnen war mit seinem Wunschlos glücklich: "Wenn ich es mir hätte aussuchen können, hätte ich es genauso gewählt." Selbst die Gäste scheinen das Auftaktspiel bereits innerlich "abgeschenkt" zu haben: "Wenn ich zum 1:1 ausgleichen kann, haben wir vielleicht eine Chance", meinte der 32 Jahre alte Lee, der bereits seine 27. Davis-Cup-Begegnung bestreitet.

Fragezeichen hinter dem Doppel

Denn hinter dem deutschen Doppel steht ein kleines Fragezeichen. Kohlschreiber und Philipp Petzschner haben noch nie als "Erwachsene" zusammengespielt. Am Samstag sollen sie gegen Jun Woong-Sun und Kim Hyun-Joon am liebsten schon den entscheidenden dritten Punkt für den Einzug ins Viertelfinale holen. Ob die Gäste aber wirklich auf Lee verzichten, ist ungewiss. "Ohne ihn haben sie keine Chance", meinte Mayer. Bis eine Stunde vor Spielbeginn um 13.30 Uhr können die Mannschaften verändert werden.

Am Sonntag (13.00 Uhr) tritt zunächst Kohlschreiber gegen Lee an, bevor Mayer gegen An die erste Begegnung eines deutschen Teams mit einer Mannschaft aus Korea beschließt. "Wir haben eine gute Chance auf das Viertelfinale und ein weiteres Heimspiel", sagte Kühnen, "die wollen wir unbedingt nutzen." Der zweimalige Sieger Spanien wäre der nächste Gegner, wenn sich die allerdings stark ersatzgeschwächten Iberer in Peru durchsetzen.

"Korea zu Überraschungen fähig"

Solche Gedankenspiele lässt Kühnen aber noch gar nicht zu. "Wir konzentrieren uns völlig auf die Aufgabe Korea", erklärte der Münchner, "dass sie auch auf Sandplatz zu Überraschungen fähig sind, haben sie bei ihrem Aufstieg in der Slowakei bewiesen." Seit Freitag hatte er die Mannschaft deshalb in München versammelt, seit Montag trainierten sie in Braunschweig. Nichts sollte dem Zufall überlassen werden und trotzdem ist etwas dazwischengekommen: Der dritte Einzelspieler Michael Berrer plagt sich seit Dienstag mit einer Magen-Darm-Erkrankung und lag deshalb in seinem Hotelzimmer in "Quarantäne", damit er niemanden ansteckt.

Südkoreaner sehen sich als Außenseiter

Auch die Südkoreaner waren bereits am Wochenende in Braunschweig eingetroffen. Sie schwärmen von der sauberen Innenstadt, der guten Organisation und waren beeindruckt vom Karnevalsumzug am Sonntag. Sie haben offensichtlich Spaß im Training, lachen viel und fühlen sich in der Rolle des Außenseiters, der nur gewinnen kann, sichtlich wohl. "Deutschland hat auch ohne Haas und Nicolas Kiefer eine gute Mannschaft", sagt Lee, "aber wir haben mit unserem Teamgeist auch schon andere gute Mannschaften geschlagen."

© SID

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%