Tennis Davis Cup
Nadal und Verdasco für Davis-Cup-Finale nominiert

Titelverteidiger Spanien bestreitet mit Rafael Nadal und Fernando Verdasco das Davis-Cup-Finale gegen Tschechien. Auch David Ferrer und Feliciano Lopez sind nominiert.

Mit seinen Top-10-Spielern Rafael Nadal und Fernando Verdasco bestreitet Titelverteidiger Spanien das Davis-Cup-Finale gegen Tschechien in Barcelona (4. bis 6. Dezember). Neben den beiden Spitzenspielern, die zuletzt wegen Verletzungen im Davis Cup passen mussten, nominierte Spaniens Kapitän Albert Costa auch David Ferrer und Feliciano Lopez.

Nadal hatte zuletzt im Erstrunden-Match im März gegen Serbien für sein Heimatland gespielt, fehlte allerdings danach verletzungsbedingt im Viertelfinale gegen Deutschland und in der Vorschlussrunde gegen Israel ebenso wie schon im Vorjahresfinale in Argentinien. Verdasco war gegen Israel ebenfalls nur Zuschauer.

Spanien strebt gegen Tschechien seinen vierten Triumph binnen zehn Jahren an. Ein Sieg gegen Tschechien auf dem Sandplatz im Palau Sant Jordi wäre die erste erfolgreiche Titelverteidigung im Davis Cup seit Schwedens Erfolg 1998. Zuhause sind die Spanier seit 17 Begegnungen ungeschlagen, auf Sand haben sie in nunmehr 19 Begegnungen nicht mehr verloren.

© SID

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%