Tennis Davis Cup
Safin wieder im russischen Davis-Cup-Team

Marat Safin kehrt zum Erstenrundenauftakt des Davis Cups gegen Serbien zurück in das russische Team. Der 28-Jährige hat seine Verletzungen aus der Vorsaison erfolgreich auskuriert.

Comeback eines ehemaligen Weltranglistenersten ins russische Davis-Cup-Team: Marat Safin schlägt für das Erstrundenspiel gegen Serbien mit Melbourne-Sieger Novak Djokovic wieder für Russland auf. "Er ist definitiv in der Mannschaft", sagte Davis-Cup-Kapitän Schamil Tarpischtschew, der auch die russischen Fed-Cup-Damen betreut.

Safin hatte im vorigen Jahr erst das Halbfinale gegen Deutschland verpasst und später auf den Einsatz im verlorenen Finale gegen die USA verzichtet, nachdem er nach einer Knieverletzung nicht rechtzeitig wieder in Form gekommen war und die Saison vorzeitig beendet hatte. Bei der Erstrundenpartie vom 8. bis 10. Februar in Moskau wird er aber wieder neben dem Weltranglisten-Vierten Nikolai Dawydenko, Dimitri Tursunow und Michail Juschni, der sich durch den Viertelfinal-Einzug bei den Australian Open auf Platz acht verbessert hat, im Aufgebot stehen.

Die Aufgabe gegen die Serben würde für den zweimaligen Davis-Cup-Sieger allerdings "kein Spaziergang", meinte Tarpischtschew: "Sie haben schließlich gleich zwei Australian-Open-Sieger im Team." Neben dem Weltranglisten Djokovic, der in Melbourne im Halbfinale den Schweizer Roger Federer und im Finale den französischen Aufsteiger Jo-Wilfried Tsonga geschlagen hatte, bieten die Serben auch Nenad Zimjonic auf, der in Australien gemeinsam mit der Chinesin Tiantian Sun im Mixed triumphiert hatte.

© SID

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%