Tennis Daviscup
Australien mit Hewitt im Daviscup-Viertelfinale

Im Daviscup-Viertelfinale gegen Weißrussland feiert Lleyton Hewitt sein Comeback im australischen Team. Der ehemalige Weltranglistenerste fehlte in der ersten Runde gegen die Schweiz verletzungsbedingt.

Das australische Daviscup-Team kann im Viertelfinale gegen Weißrussland (7. bis 9. April) wieder auf Lleyton Hewitt bauen. Der ehemalige Weltranglistenerste, der in der ersten Runde gegen die Schweiz wegen einer Bänderverletzung nicht antreten konnte, feiert in Melbourne sein Comeback. Für Hewitt verlor Peter Luczak seinen Platz in der Mannschaft.

Neben Hewitt nominierte Kapitän John Fitzgerald Linkshänder Chris Guccione und die Doppelspezialisten Wayne Arthurs und Paul Hanley. Die Partie wird auf Hartplatz im traditionsreichen Tennisstadion in Melbournes Nobelviertel Kooyong ausgetragen.

In den weiteren Viertelfinals stehen sich Titelverteidiger Kroatien und Argentinien (Zagreb), Deutschland-Bezwinger Frankreich und Russland (Pau) sowie Rekordsieger USA und Chile (Rancho Mirage/Kalifornien) gegenüber.

© SID

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%