Tennis Daviscup
Federer sagt erste Runde im Daviscup ab

Australian-Open-Gewinner Roger Federer verzichtet auf die erste Runde im Daviscup. Der Schweizer will sich sowohl verstärkt auf die Masters-Series-Turniere als auch auf die French Open vorbereiten.

Auch in diesem Jahr wird Australian-Open-Sieger Roger Federer nicht an der ersten Runde im Daviscup teilnehmen. Der Weltranglisten-Erste sagte zu seinen weiteren Planungen: "Im Hinblick auf die weiteren Herausforderungen dieser Saison möchte ich meine Kräfte bewusst einteilen. Die Matchpause werde ich nutzen, um mich gezielt auf die anstehenden Masters-Series-Turniere und die French Open vorzubereiten."

Die Schweiz trifft vom 10. bis 12. Februar in Genf auf Australien. Im vergangenen Jahr hatten die Eidgenossen ohne ihren Star die Erstrunden-Partie gegen die Niederlande mit 2:3 verloren. Allerdings müssen die "Aussies" auf ihre Stars Lleyton Hewitt und Mark Philippoussis verzichten.

Federer erst wieder in Dubai in Aktion

Federer wird auch nicht am ATP-Turnier in Rotterdam (20. bis 26. Februar) teilnehmen und wird erst Ende des Monats zur Titelverteidigung beim Turnier in Dubai antreten.

© SID

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%