Tennis Daviscup
Russland liegt in Chile nach den Einzeln vorn

Titelverteidiger Russland marschiert beim Daviscup in Richtung zweite Runde. Die Russen führen nach den ersten beiden Einzeln mit 2:0. Auch Argentinien, Schweden und Frankreich liegen nach dem ersten Tag in Front.

Start nach Maß für den Titelverteidiger: Das russische Daviscup-Team führt in der ersten Runde gegen den hoch eingeschätzten Gastgeber Chile nach den beiden ersten Einzeln mit 2:0. Bereits im Doppel am Samstag kann die Mannschaft um den ehemaligen Weltranglistenersten Marat Safin den Viertelfinaleinzug perfekt machen. Safin brachte sein Team mit einem 6:3, 6:2, 6:2 über Doppel-Olympiasieger Nicolas Massu in Führung, anschließend erhöhte Igor Andrejew mit 4:6, 6:4, 6:3, 6:2 gegen Australian-Open-Finalist Fernando Gonzalez.

Hewitt unterliegt dem Belgier Vliegen

Auch die früheren Daviscup-Champions Frankreich (gegen Rumänien) und Schweden (in Weißrussland) sowie Argentinien (in Österreich) liegen nach zwei Einzeln bereits mit 2:0 in Front. Böse erwischt wurde dagegen der einstige Seriensieger Australien in Belgien. In Lüttich brachten Kristof Vliegen mit einem 4:6, 6:4, 3:6, 6:3, 6:4 über den einstigen Weltranglistenersten Lleyton Hewitt und Olivier Rochus mit einem 3:6, 7:5, 6:2, 6:3 über Chris Guccione die Gastgeber mit 2:0 in Führung. Der Sieger dieses Spiels trifft im Viertelfinale Anfang April auf Deutschland oder Kroatien. Dieses Duell steht nach dem Freitag in Krefeld 1:1.

Rekordchampion USA kassierte nach einem Vier-Satz-Sieg von Andy Roddick gegen Ivo Minar noch den Ausgleich, als James Blake gegen Tomas Berdych den Kürzeren zog. Ausgeglichen 1:1 steht es nach dem ersten Tag auch bei der Partie Schweiz gegen Spanien, für das Rafael Nadal verletzt passen musste.

© SID

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%