Tennis Daviscup
Safin und Tursunow bringen Russland in Führung

Russland hat im Daviscup-Finale gegen Argentinien die Führung übernommen. Marat Safin und Dimitri Tursunow siegten im Doppel gegen David Nalbandian und Agustin Calleri 6:2, 6:3, 6:4. Am Sonntag fällt die Entscheidung.

Das russische Daviscup-Team ist im Finale um den begehrten Pokal gegen Argentinien mit 2:1 in Führung gegangen. Marat Safin und Dimitri Tursunow schlugen im Doppel am Samstag in Moskau David Nalbandian und Agustin Calleri klar mit 6:2, 6:3, 6:4. Nikolaj Dawydenko hat damit im Spitzeneinzel am Sonntag gegen Nalbandian bereits die Chance, den Triumph für die Russen perfekt zu machen. Das letzte Einzel bestreiten Safin und Juan Ignacio Chela.

In der Moskauer Olympiahalle hatte Russlands Teamchef Schamil Tarpischew für die Überraschung des Tages gesorgt, als er Safin statt des ursprünglich vorgesehenen US-Open-Halbfinalisten Michail Juschni zum Doppel auf den Platz schickte.

Safins Aufschlag knackt Argentinien

Doch Safin überzeugte vor allem mit seinem gewaltigen Aufschlag und betrieb dabei auch Wiedergutmachung für seine deutliche Dreisatz-Niederlage im zweiten Einzel am Freitag gegen Nalbandian. Zuvor hatte Dawydenko in vier Sätzen gegen Chela für den ersten Punkt der schon traditionell vom früheren Staatspräsidenten Boris Jelzin angefeuerten Russen gesorgt.

© SID

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%