Tennis Fed-Cup
DTB in Ettenheim gegen die USA

Mit Rekordsieger USA muss sich das deutsche Fedcup-Team in der Weltgruppe auseinandersetzen: "Ich hoffe, mit meinem Team die USA ein wenig ärgern zu können", erklärte Teamchefin Rittner. Gespielt wird in Ettenheim.

Ausgerechnet Rekordsieger USA wird im badischen Ettenheim in der ersten Begegnung am 22./23. April Gegner des deutschen Fed-Cup-Teams mit Spitzenspielerin Anna-Lena Grönefeld . Die Begegnung in der Weltgruppe wird auf Sand ausgetragen. Das gab der Deutsche Tennis Bund (DTB) bekannt.

Für die Partie soll eine rund 4 000 Zuschauer fassende Stahlrohrtribüne auf dem Gelände des TC Ettenheim aufgebaut werden. Ettenheim liegt etwa 40 Kilometer von Freiburg entfernt und war bereits 2003 Austragungsort eines Fed-Cup-Matches, als Deutschland mit 2:3 gegen die Slowakei verlor.

Deutschland hat in diesem Jahr durch Siege gegen Indonesien und Kroatien die Rückkehr in die Fed-Cup-Elite geschafft. Bei einem Sieg gegen die Amerikanerinnen würde am 15./16. Juli das Halbfinale gegen Belgien oder Russland folgen. Bei einer Niederlage müsste das Team in die Relegationsrunde, um den Klassenerhalt zu sichern.

Rittner: "Ich hoffe, mit meinem Team die USA ein wenig ärgern zu können

"Ich hoffe, mit meinem Team die USA ein wenig ärgern zu können, in welcher Aufstellung sie auch immer antreten werden", erklärte Teamchefin Barbara Rittner. Spitzenspielerinnen der USA, die von bislang zehn Partien gegen Deutschland sechs gewannen, sind Lindsay Davenport und die Schwestern Serena und Venus Williams. Ob sie tatsächlich gemeinsam im Fed-Cup antreten, ist ungewiss.

Der DTB hat sich bei seiner Entscheidung für Ettenheim gegen jedes wirtschaftliche Risiko entschieden. Der örtliche Tennisklub hat mit dem Europapark in Rust und der Burda-Gruppe bereits Sponsoren für die Veranstaltung gewinnen können. "Ettenheim hat dem DTB ein hervorragendes Angebot gemacht und die letzte Begegnung hervorragend organisiert", erklärte DTB-Präsident Georg von Waldenfels die Vergabe in die badische Provinz: "Im April sind auch die Wetterbedingungen im Südwesten am besten, um eine Freiluftveranstaltung zu organisieren."

© SID

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%