Tennis Fed-Cup
Fed-Cup: Malek gewinnt, Kerber verliert

Beim Fed-Cup-Duell zwischen Japan und Deutschland steht es nach den beiden Auftakteinzeln 1:1. Tatjana Malek schlug Erika Takao beim Play-off glatt 6:4, 6:3, Angelique Kerber unterlag dagegen Ayumi Morita 6:4, 4:6, 5:7.

Auf dem Weg zur erhofften Rückkehr in die Weltgruppe hat das deutsche Fed-Cup-Team im japanischen Toyota den ersten Rückschlag hinnehmen müssen. Angelique Kerber aus Kiel unterlag im zweiten Einzel mit 6:4, 4:6, 5:7 gegen Ayumi Morita, nachdem Tatjana Malek (Bad Saulgau) die Damen vom Deutschen Tennis-Bund (DTB) gegen die Gastgeberinnen 1:0 in Führung gebracht hatte. Die 19-Jährige gewann das Auftaktmatch des Play-off-Duells gegen Erika Takao glatt in zwei Sätzen 6:4, 6:3.

"Damit ist alles offen"

Die Enttäuschung über Kerbers Niederlage hielt sich bei Teamchefin Barbara Rittner in Grenzen: "Angelique hat hervorragend gespielt, aber leider hat Ayumi Morita zum Ende des Matches hin eine fehlerlose Leistung geboten. Damit ist alles offen."

Malek war mit ihrem Auftritt zufrieden. "Ich bin sehr froh, das erste Match hier gewonnen zu haben und unsere Mannschaft mit 1:0 in Führung zu bringen," sagte die 19-Jährige, die von Rittner gelobt wurde: "Das war ein souveräner Sieg und eine perfekte Leistung von Tatjana."

Am Sonntag macht ab ab 4.00 Uhr Mesz Kerber zunächst den Anfang gegen Takao, bevor Malek gegen Morita die Einzel beschließt. Die formschwache Anna-Lena Grönefeld (Nordhorn) wurde von Rittner lediglich für das abschließende Doppel an der Seite von Andrea Petkovic gegen Rika Fujiwara/Tomoko Yonemura nominiert.

Auch Japan setzt auf junge Spielerinnen

Das deutsche Team war von der Papierform als Favorit in die Begegnung gestartet, da Japans Teamchef Minoru Oeda auf die Nominierung seiner Spitzenspielerinnen Ai Sugiyama, Akiko Morigami und Aiko Nakamura verzichtet und einen Neuanfang gewagt hatte. Die 19 Jahre alte Takao ist als 146. der Weltrangliste die bestplatzierte Spielerin, Morita ist erst 17 Jahre alt.

Der Sieger des Play-off-Duells qualifiziert sich für die Weltgruppe I im Jahr 2008, der Verlierer muss in der Weltgruppe II antreten. Von sechs bisherigen Duellen mit den Asiatinnen hat das deutsche Fed-Cup-Team fünf gewonnen, zuletzt 1999 in Hamburg (3:2).

© SID

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%