Tennis Fed Cup
Fed-Cup-Team muss sich weiter gedulden

Wegen anhaltendem Regen konnte das Fed-Cup-Viertelfinale zwischen den USA und Deutschland am Sonntag nicht beendet werden. Die Entscheidung in La Jolla fällt nun erst am Montag.

Nach dem ersten Tag schnuppern Deutschlands Tennis-Damen beim Fed-Cup-Viertelfinale im kalifornischen La Jolla gegen die USA an einer kleinen Sensation, doch muss sich die Mannschaft von Teamchefin Barbara Rittner weiter gedulden. Wegen anhaltendem Regen und der fehlenden Flutlichtanlange wurden die letzten beiden Einzel und das Doppel auf Montag verlegt, nach dem ersten Tag steht es überraschend 1:1.

Den zweiten Tag eröffnet die 19 Jahre alte Julia Görges, die es mit der ehemaligen Weltranglistenersten Lindsay Davenport zu tun bekommt. Anschließend spielt Shootingstar Sabine Lisicki gegen die Nummer zwei der USA, Ashley Harkleroad. Zum Abschluss wird ein Doppel ausgetragen. Der Sieger der Partie wird im Halbfinale auf Russland treffen, das sich glatt mit 4:1 in Israel durchgesetzt hat.

Am ersten Tag hatte Lisicki für eine große Überraschung gesorgt, als sie Davenport mit 6:1, 7:5 schlug. Harkleroad glich allerdings anschließend durch ein 6:1, 6:3 gegen Tatjana Malek für die USA aus.

© SID

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%