Tennis Fed-Cup
Grönefeld komplettiert deutsches Fed-Cup-Team

Anna-Lena Grönefeld wird dem deutschen Fed-Cup-Team definitiv in der Erstrunden-Begegnung der Weltgruppe gegen die USA zur Verfügung stehen. "Sie kann jede Spielerin schlagen", sagte Teamchefin Barbara Rittner.

Teamchefin Barbara Rittner darf sich über eine schlagkräftige Mannschaft für die Erstrunden-Begegnung in der Weltgruppe des Fed-Cups gegen die USA am 22./23. April im badischen Ettenheim freuen. Spitzenspielerin Anna-Lena Grönefeld hat ebenso fest zugesagt wie Julia Schruff und Sandra Klösel. "Alle Spielerinnen haben sich verpflichtet", sagte Rittner: "Mit Anna-Lena hat das Damentennis in Deutschland wieder eine Perspektive, sie kann jede Spielerin schlagen."

Bei den Amerikanerinnen wird voraussichtlich die Weltranglistenerste Lindsay Davenport das Team anführen. Wer allerdings die weiteren Einzel bestreitet, ist völlig unklar. Die Schwestern Venus und Serena Williams haben sich noch nicht zu ihren Zukunftsplänen geäußert.

Rittner hofft auf "schwere Bälle"

"Ich hoffe auf Nieselregen, schwere Bälle und einen langsamen Sandbelag", erklärte Rittner: "Dann haben wir vielleicht eine Chance." Dennoch geht ihr Team als Außenseiter in die Partie: "Wichtig ist, dass wir uns gut verkaufen und Spaß haben", sagte die 32-Jährige.

Deutschland hat in diesem Jahr durch Siege gegen Indonesien und Kroatien die Rückkehr in die Fed-Cup-Elite geschafft. Bei einem Sieg gegen die Amerikanerinnen würde am 15./16. Juli das Halbfinale gegen Belgien oder Russland folgen. Bei einer Niederlage müsste das Team in die Relegationsrunde, um den Klassenerhalt zu sichern.

© SID

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%