Tennis Fed-Cup
Grönefeld nicht zum Fed-Cup nach China

Ohne ihre Topspielerin Anna-Lena Grönefeld müssen die deutschen Tennis-Damen das Relegationsspiel um einen Platz in der Weltgruppe I in Peking gegen China bestreiten. Grönefeld laboriert an einer Fußverletzung.

Ohne ihre Topspielerin Anna-Lena Grönefeld müssen die deutschen Tennis-Damen im Relegationsspiel um einen Platz in der Weltgruppe I gegen China in Peking (15./16. Juli) antreten. Bei der Nordhornerin brach im Doppel-Viertelfinale von Wimbledon eine alte Fußverletzung wieder auf, sodass sie eine Zwangspause von sieben bis zehn Tage einlegen muss. Für Grönefeld nominierte Fed-Cup-Chefin Barbara Rittner die 18-jährige Tatjana Malek (Bad Saulgau) nach.

Damit wird im 3 000 Zuschauer fassenden International Tennis Center auf Rebound Ace eine im Fedcup unerfahrene deutsche Mannschaft auftreten. Neben Malek stehen noch die beiden Debütantinnen Kathrin Wörle (Bad Wörishofen) und Kristina Barrois (Bous) sowie Jasmin Wöhr (Stuttgart) im Aufgebot. Der Sieger spielt 2007 in der Weltgruppe I, der Verlierer muss in der Weltgruppe II antreten.

© SID

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%