Tennis Fed Cup
IOC-Mitglied Gilady übt Kritik an Peer

Shahar Peer ist von Alex Gilady gerügt worden. Das IOC-Mitglied übte Kritik wegen "unsportlichen Verhaltens", Peer habe die Zuschauer im Fed-Cup-Spiel gegen Russland aufgewiegelt.

Mit einer öffentlichen Rüge wegen "unsportlichen Verhaltens" hat ein hochrangiger Funktionär des Landes die israelische Tennisspielerin Shahar Peer bedacht. Alex Gilady, Mitglied des Internationalen Olympischen Komitees (IOC), sagte, Peer habe die Zuschauer beim Fed-Cup-Spiel gegen Russland (1:4) aufgewiegelt. Daraufhin wurden die gegnerischen Spielerinnen verhöhnt. So imitierten die Zuschauer bei Aufschlägen von Australian-Open-Siegerin Maria Scharapowa Grunz-Geräusche. Damit hätten sie ein "primitives Bild" des Landes abgegeben, erklärte Gilady.

Rückendeckung vom israelischen Tennis-Verband

Der israelische Tennis-Verband nahm die Weltranglisten-17. dagegen in Schutz. "Der Verband weist die Angriffe von Alex Gilady zurück. Shahar Peer hat ihre sportlichen Fähigkeiten gezeigt und wird das Fed-Cup-Team auch in Zukunft anführen", hieß es in einer Stellungnahme.

© SID

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%