Tennis French Open
Baghdatis muss sich Bolelli beugen

Marcos Baghdatis ist bei den French Open schon in Runde eins gescheitert. Der Zyprer unterlag dem Italiener Simone Bolelli in drei Sätzen. Roger Federer kam dagegen locker weiter.

Im Zyprer Marcos Baghdatis hat bei den French Open nach Carlos Moya ein weiterer gesetzter Spieler den Sprung in die zweite Runde verpasst. Der an Position 17 gesetzte Australian-Open-Finalist von 2007 unterlag beim zweiten Grand-Slam-Turnier des Jahres dem starken Italiener Simone Bolelli nach 2:10 Stunden Spielzeit glatt mit 2:6, 4:6, 2:6.

Der Spanier Moya, Nr. 16 der Setzliste, war bereits am Sonntag in fünf Sätzen am argentinischen Qualifikanten Eduardo Schwank gescheitert.

Der Weltranglisten-Erste Roger Federer hatte nur am Anfang Probleme, bevor er den US-Amerikaner Sam Querry mit 6:4, 6:4, 6:3 bezwang. Federer hat damit den ersten Schritt zu seinem Traum vom Paris-Titel vollzogen. Die French Open sind das einzige Grand-Slam-Turnier, das er noch nicht gewinnen konnte. "Ich bin da, wo ich sein wollte, habe auf Sandplätzen die gesamte Saison gut gespielt', meinte der Schweizer, "ich bin froh, dass ich das Auftaktmatch gewonnen habe, ab jetzt sollte es ein wenig einfacher für mich werden."

Nach dem verletzungsbedingten Rückzieher bei den French Open hofft Frankreichs Star Richard Gasquet auf einen Start bei den All England Championships in Wimbledon. Der 21-Jährige musste bei seinem "Heimatturnier" sein Match gegen Landsmann Florent Serra am Montag kurzfristig wegen Kniebeschwerden absagen.

"Ich bin natürlich sehr enttäuscht", sagte der beste französische Tennisspieler, "die Schmerzen begannen am Samstag und ich habe darum gebeten, erst am Dienstag angesetzt zu werden. Leider wurde dieser Wunsch nicht erfüllt." Eine genaue Untersuchung ergab bei dem Weltranglisten-Neunten eine Zyste, die nun punktiert werden soll. Nach einer Woche Pause soll Gasquet wieder einsatzfähig sein.

© SID

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%