Tennis French Open
Blake und Nalbandian sind raus

Bei den French Open in Paris sind die ersten "Top-Ten"-Spieler gescheitert. James Blake unterlag dem Letten Ernests Gulbis, David Nalbandian verlor gegen Jeremy Chardy.

Der US-Amerikaner James Blake und der Argentinier James Blake sind als erste "Top-Ten"-Spieler bei den French Open in Paris ausgeschieden.

Der Weltranglisten-Siebte aus Cordoba unterlag überraschend dem Franzosen Jeremy Chardy 6:3, 6:4, 2:6, 1:6, 2:6. Der 21 Jahre alte Franzose belegt im ATP-Ranking nur Platz 145 und war lediglich mit einer Wildcard ins Hauptfeld des zweiten Grand-Slam-Turniers des Jahres gelangt.

Der Weltranglisten-Achte Blake unterlag kurz zuvor weniger überraschend dem Letten Ernests Gulbis 6:7 (2:7), 6:3, 5:7, 3:6. Der 28 Jahre alte New Yorker setzte damit die Serie seiner schwachen Ergebnisse auf dem Sand von Roland Garros fort. Bei bislang sechs Teilnahmen erreichte er nur einmal die dritte Runde.

Nalbandian wirkte in seinem Match gegen den 21-jährigen Chardy immer noch nicht fit. Für das Masters-Turnier in Hamburg hatte er vor zwei Wochen wegen körperlicher Probleme abgesagt. Auch in Rom verlor er in der ersten Runde. In Paris hatte der Südamerikaner in den vergangenen vier Jahren immerhin je zweimal im Achtel- und Halbfinale gestanden.

Wenig Mühe für Federer und Nadal

Der topgesetzte Roger Federer und Rafael Nadal ließen sich auf dem Weg in die dritte Runde von der feuchten Witterung nicht aufhalten. Federer bezwang den Spanier Alberto Montanes nach Anfangsproblemen 6:7 (5:7), 6:1, 6:0, 6:4. Titelverteidiger Nadal setzte sich 6:4, 6:0, 6:1 gegen den Franzosen Nicolas Devilder durch.

Auch der an fünf gesetzte Spanier David Ferrer hatte keine Probleme. In 84 Minuten fertigte er den französischen Altmeister Fabrice Santoro mit 6:0, 6:1, 6:0 ab. Auch Nikolai Dawydenko gab gegen seinen russischen Landsmann Marat Safin keinen Satz ab. Die Nummer vier der Setzliste gewann mit 7:6 (7:4), 6:2, 6:2. Das Aus kam dagegen für einen anderen Russen. Igor Andreew (Nr. 27) verlor 6:4, 2:6, 6.7 (5:7), 2:6 gegen den US-Amerikaner Robby Ginepri.

© SID

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%