Tennis French Open
French Open: Überdachter Centre Court in Planung

Ab 2011 soll ein überdachter Centre Court die French Open unabhängiger vom Wetter machen. "Ein verschiebbares Dach ist notwendig, um die Probleme im Spielplan zu reduzieren", sagte French-Open-Direktor Vilotte.

Nach dem Regendesaster an den ersten Spieltagen ist nun auch bei den French Open ein überdachter Centre Court in Planung. "Ein verschiebbares Dach ist notwendig, um die Probleme im Spielplan zu reduzieren, aber vor 2011 könnte es nicht fertig sein", sagte French-Open-Generaldirektor Jean-Francois Vilotte am Rande des laufenden Turniers. In diesem Jahr mussten die Organisatoren schon erhebliche Verschiebungen wegen Regens hinnehmen.

Auch der Weltranglistenerste Roger Federer hat bereits ein Dach über dem Centre Court gefordert. "Die Zuschauer und Fernsehsender kommen schließlich hierher, um Tennis zu sehen", sagte der Schweizer. Bislang gibt es nur bei den Australian Open in Melbourne Plätze mit Dach, in Wimbledon wird gerade an der Überdachung des Centre Courts gebaut.

In Paris mussten die Pläne für einen neuen überdachten Centre Court mit der gescheiterten Olympiabewerbung für 2012 auf Eis gelegt werden. Derzeit wird die Standortfrage neu verhandelt. Auf dem aktuellen Gelände, dem mit Abstand kleinsten der vier Grand Slams, ist kein Platz. "Die Arbeiten könnten 2009 beginnen, im Idealfall würden die French Open 2011 auf der neuen Anlage ausgetragen werden", sagte Vilotte.

© SID

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%