Tennis French Open
Kiefer verzichtet auf French-Open-Teilnahme

Nicolas Kiefer hat seine Teilnahme an den French Open in Paris abgesagt. Der 30-Jährige muss aufgrund einer Halsentzündung passen. Auch Jo-Wilfried Tsonga ist nicht dabei.

Die French Open in Paris werden in diesem Jahr ohne den an einer Halsentzündung leidenden Nicolas Kiefer stattfinden. Der 30-Jährige hatte bereits nach seiner Niederlage gegen den Russen Dimitri Tursunow im Rahmen des Arag World Team Cups am Freitag in Düsseldorf seinen Start in Roland Garros in Frage gestellt: "Wenn ich so spiele wie hier, muss ich gar nicht erst nach Paris fahren."

Am Samstagmorgen fiel dann die endgültige Entscheidung gegen die Teilnahme am zweiten Grand-Slam-Turnier des Jahres. Kiefer fühlte sich nicht fit genug für ein physisch so anstrengendes Turnier wie die French Open. Schon nach seinem Viertelfinal-Aus in Hamburg gegen Andrea Seppi war er nicht mehr in optimaler körperlicher Verfassung gewesen, was sich durch die Erkrankung in Düsseldorf nicht verbessert hatte.

Anstatt in die Heimat seiner französischen Mutter zu reisen, zog es Kiefer zurück nach Hannover. Sein nächstes Turnier sind aller Voraussicht nach die Gerry Weber Open Anfang im Juni in Halle/Westfalen.

Auch Australian-Open-Finalist Jo-Wilfried Tsonga hat seinen Start in Paris kurzfristig abgesagt. Der Franzose muss sich am Dienstag wegen einer Meniskusverletzung am Knie operieren lassen. Die Verletzung hatte er bereits im März erlitten, nach einer Pause waren die Probleme jedoch vor einer Woche erneut aufgetreten. Tsongas Erstrundengegner wäre Scoville Jenkins aus den USA gewesen.

© SID

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%