Tennis French Open
Petzschner gewinnt Fünfsatz-Krimi in Paris

Philipp Petzschner ist als erster Deutscher in die zweite Runde der French Open eingezogen. Der Bayreuther besiegte den Kanadier Peter Polansky in fünf hart umkämpften Sätzen.

Philipp Petzschner hat den deutschen Tennisspielern bei den French Open den ersten Sieg beschert. In seinem Erstrundenmatch setzte sich der Bayreuther 5:7, 6:2, 7:6 (7:4), 4:6, 6:3 gegen Qualifikant Peter Polansky (Kanada) durch und sorgte damit schon am ersten Turniertag für eine bessere Bilanz der deutschen Herren in Paris als 2008. Im vergangenen Jahr waren alle acht gestarteten Deutschen gleich im Auftaktmatch gescheitert. In der zweiten Runde trifft Petzschner bei seinem Paris-Debüt im Einzel auf den an Position acht gesetzten Spanier Fernando Verdasco.

"Ich habe mir das Leben wieder mal selbst schwer gemacht", sagte Petzschner und freute sich schon auf seinen nächsten Auftritt: "Gegen einen Top-Ten-Spieler könnte es auf einen größeren Platz gehen. Und wenn Wolfsburg Meister werden kann, kann ich vielleicht auch Verdasco schlagen."

Gremelmayr und Brands draußen

Beendet ist das Turnier dagegen für Denis Gremelmayr. Der Heidelberger verlor gegen den Kasachen Andrej Golubjew 3:6, 3:6, 2:6 und kassierte bei seinem siebten Grand-Slam-Turnier die fünfte Erstrundenniederlage. Nur bei den Australian Open stand er bislang einmal in der zweiten (2008) und einmal in der dritten Runde (2006). In Roland Garros war der 27-Jährige auch bei seiner ersten Teilnahme im vergangenen Jahr zum Auftakt gescheitert, damals nach vier Sätzen gegen den Topspieler Novak Djokovic aus Serbien.

Auch Daniel Brands (Deggendorf) musste bereits in der ersten Runde die Segel streichen. Der Qualifikant holte sich in einem fast vierstündigen Marathonmatch gegen Robert Kendrick (USA) blutige Knie, zog aber mit 7:6 (9:7), 5:7, 6:7 (11:13), 3:6 schließlich den Kürzeren. Bereits in seinem letzten Quali-Match hatte Brands fast genau vier Stunden auf dem Platz gestanden.

© SID

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%