Tennis French Open
"Serbisches Doppel" fordert Henin und Scharapowa

Die beiden Serbinnen Jelena Jankovic und Ana Ivanovic stehen im Halbfinale der French Open in Paris. In der Runde der letzten Vier trifft Jankovic auf Titelverteidigerin Justine Henin, Ivanovic auf Maria Scharapowa.

Bei den French Open in Roland Garros haben Jelena Jankovic und Ana Ivanovic aus Serbien im Gleichschritt das Halbfinale erreicht. Justine Henin und Maria Scharapowa machen die Runde der letzten Vier komplett.

Jankovic setzte sich beim Grand-Slam-Turnier in Paris mit 6:3, 7:5 gegen Nicole Vaidisova aus Tschechien durch und entwickelt sich immer mehr zur Titelkandidatin. Ivanovic gewann nur zwei Minuten später 6:0, 3:6, 6:1 gegen Vorjahresfinalistin Swetlana Kusnezowa aus Russland. Damit stehen erstmals bei einem Grand Slam zwei Spielerinnen aus Serbien in der Runde der letzten Vier.

Dort bekommt es Jankovic, die bereits bei den US Open 2006 das Halbfinale erreicht hatte, mit der belgischen Titelverteidigerin Henin zu tun, die Australian-Open-Siegerin Serena Williams aus den USA 6:4, 6:3 bezwang. Berlin-Siegerin Ivanovic spielt gegen Scharapowa, die das russische Duell gegen Anna Tschakwetadse 6:3, 6:4 gewann.

Henin hat den Hattrick vor Augen

Mit dem Sprung ins Halbfinale ist Henin nur noch zwei Siege vom ganz großen Triumph entfernt. Die 25-Jährige kann in Paris Tennisgeschichte schreiben und als erste Topspielerin seit Monica Seles (1990 bis 1992) den Hattrick schaffen - wie in diesem Jahr auch Rafael Nadal bei den Männern. Nachdem sie schon 2003 beim bedeutendsten Sandplatzturnier der Welt gewonnen hatte, könnte Henin zudem als erst vierte Spielerin seit 1925 ihren vierten Siegerpokal in Roland Garros in Empfang nehmen.

"Ich nehme jedes Match wie ein großes Finale. Die Konkurrenz ist einfach zu groß", meinte Henin, "und heute war es enger, als es der Spielstand aussagt."

Henin ist die einzige, die die immer stärker werdende Jankovic in diesem Jahr auf Sand bislang bezwungen hat, das allerdings gleich zweimal. "Ich werde versuchen, diesmal die richtige Taktik gegen Justine zu finden. Ich glaube, ich kann es schaffen. Es ist eine Konzentrationsache, physisch fühle ich mich topfit", sagte Jankovic.

"Ein Finale Ivanovic gegen Jankovic wäre aufregend"

Ana Ivanovic steht erstmals im Halbfinale eines Grand Slams und dachte schon weiter: "Ein Finale Ivanovic gegen Jankovic wäre aufregend." Zunächst muss sie aber gegen Scharapowa antreten. Die 1,88m große Tennis-Diva setzte sich im russischen Duell glatt gegen die 18 Zentimeter kleinere Anna Tschakwetadse durch.

Gegen Serena Williams, die nach rund zwei Jahren mit etlichen Verletzungen im Januar mit dem Triumph bei den Australian Open ein eindrucksvolles Comeback gefeiert hatte, geriet Henin überraschend nie in Gefahr. Sie war die variablere und konstantere Spielerin und legte jeweils mit einem Break gleich zu Beginn der Sätze den Grundstein zum Sieg. Nur 1:18 Stunden dauerte das mit Spannung erwartete Match. Auf dem Weg zu ihrem ersten Paris-Erfolg vor vier Jahren hatte Henin Williams in einem hart umkämpften Match mit 7:5 im dritten Satz ausgeschaltet.

© SID

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%