Tennis French Open
Williams trifft im Viertelfinale auf Henin

Serena Williams hat bei den French Open ihr Achtelfinale gegen die Russin Dinara Safina gewonnen. Nun trifft die US-Amerikanerin auf Justine Henin (Belgien), die sich gegen die Österreicherin Sybille Bammer durchsetzte.

Serena Williams hat bei den French Open in Paris das Viertelfinale erreicht. Die an Position acht gesetzte US-Amerikanerin setzte sich in der Runde der letzten Sechzehn locker in zwei Sätzen mit 6:2 und 6:3 gegen Dinara Safina aus Russland durch. Im Viertelfinale trifft Williams nun auf die Weltranglistenerste Justine Henin aus Belgien. Die an Position eins gesetzte Titelverteidigerin setzte sich gegen Sybille Bammer aus Österreich 6:2 und 6:4 durch. Im direkten Vergleich gegen Henin führt Williams 6:3. In diesem Jahr gewann sie im März im Finale von Miami auf Hartplatz in drei Sätzen. 2003 hatte Henin auf dem Weg zu ihrem ersten Titelgewinn im Halbfinale von Paris allerdings mit 7:5 im Entscheidungssatz die Nase vorn.

Auch Vaidisova und Kusnezowa weiter

Auch Nicole Vaidisova und Swetlana Kusnezowa haben den Einzug ins Viertelfinale geschafft. Die Russin Kusnezowa, Nummer drei der Setzliste, gewann ebenfalls in zwei Sätzen gegen Shahar Peer (Israel) mit 6:4 und 6:3 und spielt in der nächsten Runde gegen die Serbin Ana Ivanovic. Die an Nummer sechs eingestufte Tschechin Vaidisova benötigte gegen Tathiana Garbin aus Italien ebenfalls nur zwei Sätze und siegte mit 6:3 und 6:1. Vaidisova trifft nun auf Jelena Jankovic (Serbien).

Serbisches Duo erobert Roland Garros

Ana Ivanovic hatte bei ihrem Viertelfinal-Einzug mehr Mühe als ihre Landsfrau Jelena Jankovic. Beim 6:3, 3:6, 6:3 gegen die Spanierin Anabel Medina Garrigues musste die 19 Jahre alte Ivanovic über die volle Distanz gehen. Dagegen hatte Jankovic beim 6:1, 6:1 über Lokalmatadorin Marion Bartoli viel weniger Mühe und sorgte für einen "serbischen Sonntag".

Komplettiert wird das Viertelfinale durch das russische Duell zwischen US-Open-Siegerin Maria Scharapowa und Anna Tschakwetadse. Scharapowa kämpfte sich mit 6:3, 4:6, 9:7 gegen Patty Schnyder aus der Schweiz durch.

© SID

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%